Startlochschießen

formenbauer, Dienstag, 17. April 2012, 21:08 (vor 2531 Tagen) @ EDM-Anwender

Hallo Guten Abend,

inzwischen habe ich einige Löcher erfolgreich hergestellt.

Gearbeitet habe ich mit Elektroden Durchmesser 1 und 0,3, drehender Spindel und Keramikführung (Stahlführung (Passstift) funktioniert nicht bei uns, da "Kontakt" vorhanden)

Positionsgenauigkeit der Auswerfer ist bei uns extrem wichtig. Platz ist oftmals sehr wenig da und das ganze muss ja schließlich auch laufen. Bei größeren Durchmessern schauts schon wieder anderst aus.

Positions-Genauigkeiten von +- 0,02 auf 16 mm Höhe konnte ich durch anfahren mit drehender Spindel erreichen. Durchmesser oben 0,04 kleiner als in der Ausgangsbohrung.

Da ich die "Startlöcher" aber nur brauche um es anschließend auf genauen Durchmesser durchzusenken kann ich damit leben. Anschließend werden die Bohrungen bei uns noch gehohnt.

@EDM-Anwender:

Klar arbeiten wir mit Drahterodierfirmen zusammen. Aber so sind wir flexibler, und es macht ja auch Spaß was neues auszuprobieren und hat sich ruckzuck gelohnt ;-)

Beste Grüße!

Formenbauer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum