Tunnelanguss erodieren

Graf Spee @, Mittwoch, 12. Dezember 2012, 06:37 (vor 1825 Tagen) @ formenbauer

Hallo Moritz,
Wir stellen immer den Angußkanal zu einer Achse (Beispiel hier X)parallel.

Dann wird bei Elektroden mit Stauboden bei uns zunächst das Korrekturmass in X und Z am PC ermittelt ( Beispiel Stauboden 1mm / Tunnelwinkel 60°--> ergibt in X 0,577mm und in Z 1mm). Als nächstes fahren wir an einer Säule oder Stift an X und Y an, fahren auf die in der Zeichnung angebene Startposition ( kriegst Du beim Konstruktuer/ Beipiel: vom Stift X-10,0 und Y -20,0), in X mußt Du dann noch das Korrekturmaß verrechnen( hier also 10,577mm) danach wird in Z auf der Teilung angefahren(Startpunkt ist GLEICH Mittelachse der El/ Beipiel Z+2,0mm)das wäre dann hier Z +1,0mm.

So nun nur noch ins Pogramm die über den Winkel errechnete Strecke in X und Z eingeben. Fertig.

Bei spitzen Elektroden brauchst Du kein Korrekturmass, einfach mit der Spitze anfahren und dann auf Die Startkoordinaten....Programm noch und wieder Fertig.

MfG RK


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum