Tunnelanguss erodieren

Adlerauge, Freitag, 14. Dezember 2012, 10:08 (vor 1687 Tagen) @ formenbauer

Hallo Moritz!
Das wichtigste beim Tunnelanguss ist der Mittelpunkt des Durchbruchs(Endpunkt).Diesen Punkt bekommst Du im guenstigsten Fall aus der Zeichnung oder aus den PC-Daten!Das Anfahren der Elektroden kann Maschinenabhaengig unterschiedlich sein!Mit einer Ingersoll Eagle Gantry tastest Du an einem Zylinderstift an und Du gibst die Winkel und Durchmesser der Elktrode und des Stiftes an, die Maschine tastet dann selbsstaendig den Mittelpunkt der Elektrode an und Du musst nur den Endpunkt und einen Startpunkt programmieren!Den Startpunkt solltest du Dir auch von den CAD-Leuten konstruieren lassen!(Errechnen laesst sich das Alles allerdings auch ueber Winkelfunktionen mit einen herrkoemmlichen Taschenrechner,hierbei ist das aufzeichnen der Winkelbahnen unbedingt notwendig!!)
Makino Erodiermaschinen(Ab MGC-Generator) haben den Vorteil das sie unter saemtlichen Winkeln antasten koennen.Somit ist das anfahren an einem Zylinderstift oder einer Kugel auch mit geschwenkter C-Achse kein Problem!Jedoch solltest Du auch hier die Winkelfunktionen des Taschenrechners gut beherrschen!Auslenken tun alle Maschinen um die Erodierachse.Also ist es nur noetig den Startpunkt und den Endpunkt des Erodierweges zu ermitteln!
Zeichne Dir einfach mal deine Elektrode auf und bemasse saemtliche Winkel,dann findest Du sicher eine gute Loesung fuer jeden Fall!!
Uebersichtlicher wird es fuer Dich auch wenn Du fuer das Angusserodieren ein eigenes Koordinatensystem oder ein eingenes Werkstueck(Ingersoll) in der Maschine anlegst!
Hoffe meine Gedankengaenge bringen Dich etwas voran!
Gruss Adlerauge


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum