Die Qual der Wahl

Peter Andreas Lehn @, Radolfzell am Bodensee, Freitag, 22. Februar 2013, 01:17 (vor 1753 Tagen) @ Ike

Hallo Ike,

in meinem Beitrag zu deiner Frage bin ich um Objektivität bemüht.

Vorteile:
Die Steuerungen der Sodick Maschinen sind flexibel und logisch.
Vieles kann in einer einzigen Bildschirmmaske bewältigt werden.
Das Rüsten von mehreren Werkstücken ist sehr zugänglich gestaltet.
Die Maschinen erodieren relativ gutmütig. Was bedeutet, dass auch nicht so perfekt vorbereitete oder angerostete Materialien, sicher und effizient geschnitten werden können.
Sodick halte ich für gut geeignet, wenn man ständig wechselnde Herrausforderungen zu bewältigen hat.
Das Einfädelsystem ist bei richtiger Benutzung hervorragend. Damit bekommt man auch in sehr schwierigen Bearbeitungssituationen, gut gefädelt. Muß man aber ein paar Tricks kennen.
Der Kundensupport ist vorbildlich, das Ersatzteilwesen funktioniert problemlos und die Ersatzteilpreise sind o.k.

Ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber allen anderen Herstellern sind die Keramikkomponenten der Maschinenkonstruktion und die Linearantriebe.
Sodick besitzt ein eigenes Keramikwerk, darum kann Sodick viel Keramik verbauen ohne dabei teuer zu werden. Keramik hat einen geringen Wärmeausdehnungskoefizienten.
Daher kommt die hohe, termische Stabilität und Verwindungssteifigkeit der Sodick Konstruktionen. Die elektromagnetischen Linearantriebe (System - Magnetschwebebahn), sind allen Spindelantreiben überlegen.
Die Sodick sind wertbeständig und zuverlässig, bei extrem wenig Wartungsnotwendigkeit.

Nachteile:
Konische Bearbeitungen mit höheren Gradzahlen können zu einem kleinen Abenteuer werden.
Muß man vorher an einem oder zwei Testklötzen optimieren, kann auch mal recht kniffelig werden. Unbedingt das Konik Plus Paket mitkaufen.
Die Sodick sagt zu fast allem ja, was man mit ihr anstellen will.
Bei Sodick muß man selber wissen, was man tut. Das sind keine Maschinen für Tagträumer.

Andere Erfahrungen:
Agie erodiert sorgloser, wenn man den Berichten der Agievans glauben schenken kann.
Fanuc finde ich brutal anstrengend und nervig.
Mitsubishi kenne ich nicht wirklich.

Lieber Gruß,
Peter

--
Vielen Dank,

Peter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum