Hilfe: Mitsubishi Fa10s/Fa20s und Peps

felge444, Mittwoch, 03. April 2013, 16:34 (vor 1599 Tagen) @ Ino

Danke für die schnelle Antwort!
Ich habe meine Erodierklötze unterdessen wegen diesen Problemen bei verschiedenen Zulieferern bezogen. Bei uns angefertigete Platten werden in der Härterei mit der Notiz Drahterodieren vakuumgehärtet.

Den Draht(OKI OBN non parafin) und die Führungen, alle präzissionsrelevanten Teile bestelle ich direkt bei Mitsubishi.
Führungen lasse ich nicht vermessen, ich tausche die aus um kein Risiko einzugehen.(nach ca 1300h)

Die Massekabel und sämtliche relevanten Teile wurden von Mitsubishi-Monteuren kontrolliert. Gestern wurden vorsorglich die Gummirollen gewechselt. Die Probleme traten auch schon im Neuzustand der Maschinen auf.

Peps gibt Offsette,Parameter,Vorschube und gewisse Powermasterregelungen sowie Anfahrstrategien an die Maschine weiter. Nicht das es falsch verstanden wird,an Peps an sich hab ich nichts auszusetzen. Ich habe vorher auf Charmilles gearbeitet mit Peps, absolut top. Ich frage mich nur ob der Postprozessor für Mitsubishi so gut ist.(der richtige Postprozessor für Mitsu ist vorhanden!)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum