Hilfe: Mitsubishi Fa10s/Fa20s und Peps

Graf Spee @, Freitag, 05. April 2013, 21:38 (vor 1571 Tagen) @ felge444

die Datenblätter stimmen schon, bei uns sind wir immer damit zurechtgekommen; einzige Ausnahme waren die hohen Sachen bei Stahl und Ampco.

die HL-Technologie haben wir wir auf unserer FA-20 (BJ 2000), Du hast ja die bessere Ausführung S, da ist es möglich das die Bezeichnung anders ist. Wenn Du im ESPER programmierst findest Du dort wo der Drahtsorte/-durchmesser eingestellt wird darunter in dem Menü die HL-Technologie, die Reihenfolge ist wenn ich jetzt das richtig im Kopf habe : Stahl, Kupfer, Alu, ACU-Stahl, HL-Stahl, und zum Schluß WC (Hartmetall). In dem Menü sollte das hinterlegt sein.

Wenn ich zum Beispiel Extruder schneide lasse ich den letzten Nachschnitt weg, bei unseren großen Winkeln ( U/V sind bei 34mm bei Höhe 60mm) krieg ich exakt die gleiche Ergebnisse wie Du.

Hat Dein Techniker schon mal ein VG-Set gemacht???
Die Anwendung von Mitsubishi habt Ihr ja schon ausgereizt.

Aber ich glaube der schnellste Weg ist wohl doch, das Du Dir die Schneidwerte am Rechner kopierst und dort einfach zwei Zeilen einfügst wo der zweite und vierte Nachschnitt mit den selben Einstellungen wiederholt wird.

Falls Du keine HL-Technologie hast wende Dich mal an Deinen Techniker der spielt die Dir ein.

Gibt es in Eurem Prommiersystem die Option eine Anfahrt zu kontruieren???Wenn ja dann fahr mal nicht rechtwinklig zur Kontur an; und nimm einen Überschnitt rein sodass Dein Programm die Anfahrstelle überfährt.

LG RK


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum