Sodick oder Charmilles

Peter Andreas Lehn @, Radolfzell am Bodensee, Mittwoch, 02. Juli 2014, 22:15 (vor 1143 Tagen) @ Anti

Hallo Anti,

auch mich habe immer mal wieder negative Berichte über Mitsubishi-Maschinen erreicht.
Bei uns steht nächstes Jahr auch eine Investition an.
Mitsubishi schaue ich mir auf der AMB nochmal genau an.
Was weißt du denn über Mitsubishi ?

Mit Sodick habe ich 10 Jahre Erfahrung. Es waren schöne Jahre.
Sodick hat mir während dieser 10 Jahren, einen sicheren und effizienten Arbeitsalltag ermöglicht.
Das Einfädelsystem mit der geteilten Drahtführung ist auch für Problemfälle geeignet.
Wochenendeinsätze und Betriebsstörungen waren immer selten.
Die verbauten Keramikkomponenten bewirken eine thermisch stabile Maschine.
Die Handhabung der Sodick ist intuitiv und zugänglich.
Die Konikbearbeitungen waren ab 18° etwas problematisch.
Meine Maschinen waren aber auch Baujahr 1998. Da hat sich bei Sodick zwischenzeitlich einiges getan. Das Sodick - Zubehör "Taper Flex", muss unbedingt mit bestellt werden !!!
Der Kundendienstleiter in Düsseldorf heißt Martin Seitz - dieser Mann ist richtig gut.

In den letzten drei Jahren musste ich mit Fanuc arbeiten. Automatisch intelligent und scheinbar idiotensicher, kann man mit diesen Maschinen teure Überraschungen erleben.
Sporadisch auftretende Fehler, überempfindliches störanfälliges Erodieren und die Eckenkontrolle ist auch zum kotzen.
Bei Fanuc gehen die Maschinen so gut wie nie kaputt - dafür aber die Werkstücke.

In punkto Wertbeständigkeit, Wartungsaufwand und Reparaturanfälligkeit, sind Sodick und Fanuc gleichwertig. Die Maschinen beider Hersteller gehen so gut wie nie kaputt.

Wie ist das bei Charmilles und bei Mitsubishi ?


Liebe Grüße,

Peter Andreas Lehn

--
Vielen Dank,

Peter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum