Extremer Abbrand bei S390 PM auf Agiedrill

Ino, Bern, Dienstag, 06. Oktober 2015, 13:59 (vor 797 Tagen)

Habe aktuell das Problem, dass ich S390 PM @ 62HRC mit einer 0.3mm Messingelektrode kaum durchgeschossen kriege. Habe auf eine Dicke von 5.5mm Abbrand von ca. 45mm. Dies wäre ja nicht weiter schlimm, wenn ich nicht an die 900 Startlöcher zu schiessen hätte.

Hab dieverse Technos probiert mit CU und MS. Auch Hartmetall habe ich versucht, da ist der Abbrand nicht so gewaltig, jedoch läuft Hartmetall nicht sauber, ungleichmässig und man muss bei jedem Loch dabei sein, da die Elektrode gerne bricht, verklemmt oder verglüht.

Hat ev. jemand Erfahrungen damit gemacht, oder sogar eine Technologie dafür erarbeitet?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum