Charmilles Feindraht

koka @, Donnerstag, 12. Juni 2008, 20:08 (vor 3872 Tagen) @ Jürgen

Hallo Erodierkollegen

Haben in letzter Zeit vermehrt Aufträge mit kleinsten Innenradien

Wer hat Erfahrungen im Schneiden mit Draht Ø0.05 +0.10mm
Eventueller Umbau an der Maschine nötig ? (Charmilles macht keine
Angaben)
Bänder und Kontakte haben wir natürlich erneuert

Fädeln, Glühen von Hand und Drahtausrichten sehr schlecht und
zeitaufwendig

Haben 6030SI TW mit Hirschmann Rotier-und Teilspindel

Vieleicht hat noch jemand Erfahrungen mit Erosiven Drehen
(event.Erfahrungsaustausch)

vorab vielen Dank


hallo


kenne mich zwar auf der 6030si TW nicht aus, aber hab auf der 4020si+ 6020 mit Feindrähten von Ø 0.07, 0.10, 0.15 gearbeitet.

Wir hatten div. Drahtführungen für die verschiedenen Drähte, div Einfädeldüsen 0.5/0.8 u.s.w und bei den 0.07 Drähten zusätzlich noch die Führungbänder gedreht das der Draht besser abführen kann.

maschinell abschneiden und einfädeln bis 0.1 sollt es eigentlich ohne grosse Probleme mit standart WIR und kleiner einfädeldüse gehen. bei 0.07 musste ich schon bisschen anpassen, aber das ist sicher von Maschine zu Maschine verschieden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum