Falsches Dielektrikum eingefüllt

ch240, Donnerstag, 27. November 2008, 18:58 (vor 3765 Tagen) @ Marcel
bearbeitet von ch240, Donnerstag, 27. November 2008, 19:12

hei marcel

es gibt keine andere mögligkeit.
auspumpen und neues rein.(aber erst weiterlesen)

problem sind nicht die kosten,die zahlst ja nicht du????
oder????

problem ist,wenn die pumpen schon gelaufen sind,musst du die filter rausschmeissen,die gesamte anlage sauberspülen.(inkl.aller spülschläuche)
es gibt spezielle reiniger.und die neuen filter ,nach dem spülen mit dem reiniger,auch gegen neue austauschen.
den tank auspumpen(am besten mit einer externen tauchpumpe,absaugung so gering wie möglich ca 3mm)trocknen,und mit lumpen trockenreiben(auch die seitenwände vom tank).das gleiche gilt für das arbeitsbecken.
nur wenn 100% sauber,neues dielektrikum einfüllen.
wenn irgenwas nicht sauber war,ist das neue dielektrikum,im ars....

viel spass

ps:
ich kann mit dir mitfühlen.ist viel arbeit,aber alles andere ist blödsinn.
mache es so,sonst wirst du nicht glücklich mit deinen erodierergebnissen.


bei uns hat mal ein azubi,wasser ins dielektikum fass gekippt.
beim nachfüllen der maschine ,war das wasser unten im becken .fing sofort
mit rosten an.
die gleiche prozedur wie oben.

ch240


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum