Vergleich von Erodierdraht

eric, Montag, 02. März 2009, 21:33 (vor 3768 Tagen) @ Stephan

Hallo Stephan,

es kommt darauf an, was Du erreichen musst und welchen Werkstoff Du bearbeitest. Dann haben die CT's auch Glüh-Schneidsysteme zum Einfädeln, die sich völlig von anderen Maschinen unterscheiden, dafür aber mit halbharten Drähten einfädeln können.

Generell: brauchst Du hohe Schnittleistung bei normalen Arbeiten, sind alle "X"-Drähte am Besten. Die Originale sind SW-X von Thermocompact und Berkenhoff (bedra), letztere vertreiben ihn auch unter Eigennamen "Bronco Cut X". Der Draht ist identisch.

Brauchst Du Top-Oberflächen und hohe Parallelität, vielleicht in HM und hast mindestens 4 Schnitte? Dann versuch mal den sog. Cobra Cut G, der eigentlich für AGIE bestimmt ist und wähl die SW-A-Technologie an. Der CC G hat nicht das Abriebproblem von CobraCut A in den geschlossenen Führungen und kommt auf Rautiefen <0,2 Ra.

SW-X gibt es zurzeit übrigens ziemlich günstig, Cobra Cut G eher nicht. Aber mehr als € 10,50 bzw. € 12,00 solltest Du sowieso nicht bezahlen.

Wenn Du blanke Messingdrähte verwendest, kann es passieren, dass Dir die Schnittleistung auf Deinen Maschinen um über 30 % absackt. Ziemlich teuer, oder?

eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum