Erodierneuling auf Agie CUT 30

Marcel, Samstag, 07. Mai 2011, 22:28 (vor 2879 Tagen)

Hallo,

ich war bei Agie auf einem 3-Tageslehrgang, der mir aber als gelernter Zerspanungsmechaniker wenig fragen beantwortet hat und möchte nun Teile auf oben genannter Maschiene fertigen.
Ich fang mal klein an. Ich möchte z.b. in ein Rad das eine 100mm Bohrung hat eine Passfedernut 20JS9 hineinerodieren (Das Teil ist 80mm hoch).
Der Werkstoff ist 16MNCR5.
Meine Fragen:
1. Wie Programmier ich die Nut am Vernünftigsten ohne das Spuren vom Trennschnitt bleiben?
2.Wie sicher ich das Ausfallstück am besten (bei AGIE haben sie immer von Magneten gesprochen)?
3.Gibt es einen Marktführer für solche Spannmagnete?
4.Ab welcher größe muss mann Ausfallteile sichern (Wenn man z.b. eine Fertige Bohrung hat und soll aus der Bohrung eine Innenverzahnung machen, macht es da sinn die winzigen ausfallteile zu sichern, wenn ja wie?)?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum