Erodierdraht

Klein, Donnerstag, 20. Oktober 2011, 16:21 (vor 2714 Tagen) @ EDM-Anwender

Messingdrähte sind in der Leistung heute recht vergleichbar, egal ob von Berkenhoff, Stamm oder Dahmen. Selbst chinesische Hersteller bekommen einen brauchbaren Draht hin. Der feine Unterschied liegt aber in der Zusammensetzung der Legierung (aus Asien oftmals ein großer Anteil Schrotte zugesetzt)sowie in der Prozessicherheit (Bespulung und Geradheit).

Von Berkenhoff weiß ich es 100%ig, die schmelzen als Einzige das Vormaterial selbst und verwenden nur reinste Kupferkatoden und Zink. Alle anderen Hersteller kaufen das Vormaterial zu, wie ich auf der EMO erfahren habe wohl auch in Asien!

Versuch doch mal einen Blankdraht aus China (von Buchem) gegen Dacocut und dann Megacut pro von Berkenhoff (ist extrem gerade,fädelt super ein!). Du wirst sicherlich bei Megacut pro bleiben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum