Maschinenwahl Neuanschaffung

Ino ⌂ @, Nidau, Mittwoch, 11. April 2012, 08:52 (vor 2536 Tagen)

Zur Zeit haben wir folgende Maschinen in unserem WEDM-Park:
1x Sodick AQ 535L
1x Charmilles RF 310
1x Charmilles Rf 2020
1x Charmilles Rf 4020
2x Chramilles RF 240cc
1x Agie Vertex F1

Die grosse Frage ist, was als Ersatz geeignet wäre, wenn die älteren Charmilles mal aussteigen.

Sodick kommt nicht in Frage. Die Steuerung ist zwar genial, aber die Verarbeitungsqualität ist mieserabel und sie sind zu anfällig.
Auch sonst ist Sodick nicht wirklich das Wahre.

Charmilles hat leider nichts wirklich bahnbrechendes mehr entwickelt, das der Fokus bei GF auf der Weiterentwicklung der Agie-Maschinen liegt. Laut GF wirds auch nichts wirklich neues mehr geben bei Charmilles, denn die High-Tech / Precision-Maschinen im Sortiment werden nur die Agie sein.

Agie überzeugt mich von der Steuerung her garnicht, da es eine komplett andere Welt alcs Charmilles ist und ich mich nicht wirklich damit zurechtfinde, bzw. fast alles neu lernen müsste.

Jetzt die Frage aller Fragen:
Was bleibt da noch?

Mitsubishi habe ich mir angeschaut, die machen eine ziemlich anständigen Eindruck und habe eine Sodick-ähnliche Steuerung.

Fanuc haben anscheinend viele, sehen auch interessant aus....

Maschinenwahl Neuanschaffung

Master of Wire, Mittwoch, 11. April 2012, 09:56 (vor 2535 Tagen) @ Ino

würde mich interessieren, was Du für Probleme mit der AQ537L hast. Ich arbeite mit der selben Maschine. Davor arbeitete ich auf Fanuc. Die Wahl ist natürlich immer abhängig von der Anwendung. Ich denke wenn es Richtung Hochpräzision geht, führt kein Weg an AGIE vorbei, wobei hier Sodick mächtig Boden gut gemacht hat. In unserem Werkzeug-/Formenbau genügt die AQ537L vollkommen, ebenso wie die Fanuc Maschinen.
Mit welcher CAM-Software arbeitet Ihr? Wir hatten noch keine Draherodier-CAM Software, was ein weiterer Pluspunkt für diese Maschine war, da die Sodick mit ESPRIT geliefert wird.

Maschinenwahl Neuanschaffung

Ino ⌂ @, Nidau, Mittwoch, 11. April 2012, 11:36 (vor 2535 Tagen) @ Master of Wire

Es ist eine 535L mit Jahrgang 2000.
Sie ist halt schon recht alt. Anfällig ist vorallem die ganze Einfädelei, da ist immerwieder was kaputt.
Das System mit der Sonde ist auch nicht allzu praktisch, je nach Werkstück.
Auch der Wasserkreislauf macht öfters Probleme, oft ist etwas verstopft oder es hat zu wenig Reinwasser, da der Schmutzwassertank zu gross ist und der Reinwassertank zu klein.


Ich arbeite mit AlphaCAM 2012 R1, damit kann ich alles machen was die Maschinen können.

Anwendungen:

Wir stellen alles her was machbar ist:
Maschinenbau, Formen –und Werkzeugbau, Uhrenindustrie, Medizinaltechnik, Hartmetall –und Keramikerzeugnisse u.s.w

Oftmals auch 4-Achsige Schnitte.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum