Kelbstoffe

Schneider, Mittwoch, 27. Juni 2012, 08:10 (vor 2666 Tagen)

Hallo mit welchen Kelbstoff fixiert ihr eure Teile? Gibts eine Alternative zu dem teuren X...........?

Kelbstoffe

Ino, Bern, Mittwoch, 27. Juni 2012, 14:23 (vor 2666 Tagen) @ Schneider

Ich wüsste nichts was so gut und stabil wäre und dabei noch so schnell aushärtet.

Kelbstoffe

ROBO440, Samstag, 30. Juni 2012, 12:41 (vor 2663 Tagen) @ Schneider

Hallo

Ich benutze Loctite454Gel das brauch aber seine Zeit bis es ausgehärtet ist (ca. 1,5H).

Ich suche auch schon Länger nach einem Keber mit dem Ich auch kontakt herstellen könnte zum fertigschneiden des Werkstücks, habe aber noch nichts gefunden.

Kelbstoffe

Ino, Bern, Montag, 02. Juli 2012, 09:12 (vor 2661 Tagen) @ ROBO440

Wie geht denn das, wenn du z.B: Stempel in +- 0.001mm schneidest? Die werden ja nach 1.5h Pause niemals stimmen.

Eine schlaue Lösung für das Problem mit dem Kontakt durch den Klebstoff habe ich noch nicht gefunden. Es gibt zwar schon Klebstoffe die letien, beispielsweise 2K Wärmeleitkleber aus dem PC-Bereich, aber der hat nicht die gewünschte Festigkeit und verzieht sich.

Kelbstoffe

ROBO440, Montag, 02. Juli 2012, 17:16 (vor 2661 Tagen) @ Ino

Hallo Ino

Wir schneiden nicht so genaue Teile, aber wenn ich mehrere Kerne Schneiden muß,
dann schneide ich diese aus einem gechliffenen Teil das ich das Teil abspannen, kleben und später wieder den Nullpunkt genau anzufahren.
Da der Abschnitt eh nicht fertiggeschnitten wird schneide ich den mit Aufmaß.

Wie schnell härtet denn der X60 Kleber aus und was für Vorteile hat der sonst???
Den muß mann ja erst noch anrühren usw.

Gruß ROBO440

Kelbstoffe

Ino, Bern, Dienstag, 03. Juli 2012, 09:03 (vor 2660 Tagen) @ ROBO440

Der X-60 hat eigentlich keine Nachteile.
Zu Anrühren brauchst du nichtmal eine Minute, dann beidseitig 2-3 Punkte machen und nach maximal 10min kannste weiterschneiden.

Wenn gleichmässig geklebt wird, verzieht es sich garnicht.
Wenn man das Wasser in der Maschine nicht ablässt während der Klabepause und das Werksück dann vor dem Weitererodieren ein paar Minuten im Wasser lässt zur Temperaturanpassung, dann kann man Schnittstempel ohne mess -und sichtaren Übergang erodieren.

Kelbstoffe

ROBO440, Dienstag, 03. Juli 2012, 11:22 (vor 2660 Tagen) @ Ino

Dann leitet der Kleber? oder wie stellst du Kontakt her?

Kelbstoffe

Ino, Bern, Dienstag, 03. Juli 2012, 13:13 (vor 2660 Tagen) @ ROBO440

Nein leiten tut er nicht.

Wenns ein Gewinde oder eine Bohrung im WS hat, dann mach ich Kontakt mit einer Schraube und einem Kabel mit Kabelschuh.

Wenn nicht, dann nehme ich Präzisionsfolie und lege sie so um einen Radius oder um eine Ecke im Schnittspalt, dass sie satt hält. Dabei hatte ich noch nie Probleme.

Kelbstoffe

ROBO440, Dienstag, 03. Juli 2012, 13:44 (vor 2660 Tagen) @ Ino

Danke für die Infos, ich werde es ausprobieren

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum