Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

DerUhrmacher @, Montag, 10. Dezember 2012, 14:04 (vor 1688 Tagen)

Hallo Zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer Drahterodiermaschine für feine Uhrenteile.
Meist ist es Stahl in einer Dicke von 0.20 bis 3.00 mm und wir arbeiten mit 0.10mm Draht.

Bisher arbeiten wir mit 2 Brother HS100, doch das dauernde Handeinfädeln...

Also ist das Ziel, eine "neue" Maschine anzuschaffen.
Alle Hersteller sagen: Kein Problem 0.10mm ist bei uns Standard. Doch wenn ums bearbeiten von dünnen Teilen geht ist häufig die Leistung zu gross, bzw. die Oberflächenqualität bescheiden.
Auch mit dem automatischen Einfädeln will sich niemand so richtig festlegen, ob die Maschine in einem 0.4mm Loch auch wirklich einfädeln kann oder nicht.
Das Wasserstahleinfädeln scheint heute verbreiteter Standard zu sein, doch genau dies ist bei kleinen Löchern und dünnen Drähten nicht immer Zuverlässig. Elegant finde ich die Methode von Seibu trocken, mit gestrecktem Draht einzufädeln.

Welche Maschine würdet ihr empfehlen?
Mitsubishi, Agie, Charmilles, Seibu, Brother, Fanuc, Sodick oder ?

Wir können nicht 10 Maschinen kaufen um herauszufinden welche gut geht :-D

Dank, für eure Meinung

Andreas

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

Ronald K. @, Montag, 10. Dezember 2012, 15:26 (vor 1688 Tagen) @ DerUhrmacher

Hallo , bei unserer Mitsubishi FA-20 ist es möglich den Wasserstrahl beim Einfädeln abzuschalten.
Setz Dich doch bitte mal mit Herrn Hennig der Fa. EROPRÄZISA in Verbindung, denn ich glaube Er könnte Dir da gute Tipps geben.

HOMEPAGE: http://www.richter-hennig.de

Kannst Ihm ja von Ronald Kratzsch nen schönen Gruß bestellen, ich bin mir sicher Er wird Euch da was Gutes vorschlagen, denn ins Seiner Fa. arbeiten die mit noch dünneren Drähten.

LG Ronald Kratzsch

Danke

Der Uhrmacher, Mittwoch, 12. Dezember 2012, 22:16 (vor 1685 Tagen) @ Ronald K.

Danke Ronald

Ich werde da mal anklopfen.

Grüsse,
Andreas

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

Ino, Bern, Dienstag, 11. Dezember 2012, 09:25 (vor 1687 Tagen) @ DerUhrmacher

Für deine Bedürfnisse gibt es nur eine Maschine:

Eine Agie Cut 1000 (Vertex) oder sogar die Cut 1000 Oil Tech

Sind ausgerichtet für kleine Teile und höchste Präzision bei grösstmöglicher Oberflächengüte.

Die mit der Krone im Logo benutzen nur die.

Der einzige Nachteil ist, dass die Agievision Steuerung mit allen anderen Seuerungen nicht viel geminsam hat und es eine Weile dauert um alles zu verstehen.

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

EDM-Man, Dienstag, 11. Dezember 2012, 16:46 (vor 1686 Tagen) @ Ino

Hallo Andreas,

bei Deiner Suche würde ich dir empfehlen genau darauf zu achten dass die Maschine bereits fertige Technologien für dünne Werkstücken hat. Interessant wird es wenn die angebotene Maschine fertige Technologien unterhalb 2mm hat. Nur dann hast Du eine gewisse Sicherheit nicht erst noch alle Technologien selbst auszuprobieren.

Wie der Ino schon erwähnt hat, ist die CUT 1000 hierzu prädestiniert.
Aber ich sehen den Nachteil nicht in der Steuerung,( ganz im Gegenteil)
sondern im Preis der Maschine. Aber der Preis ist auch nicht alles, es muss prozesssicher und einfach funktionieren.

Der beste weg ist einfach Anfragen und eine Demobearbeitung einfordern.

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

Ino, Bern, Mittwoch, 12. Dezember 2012, 07:49 (vor 1686 Tagen) @ EDM-Man

Wenn man geübt ist, dann wird die Steuerung wohl super sein.

Wir habe unsere Vertex F1 gekauft nachdem wir jahrelang nur mit Charmilles und Sodick gearbeitet haben und am Anfange habe ich die Steuerung überhaupt nicht kapiert.

Ich vermisse es bei der Agievision einfach einfluss auf alle Parameter zu haben und den NC-Code komplett umschreiben zu können.

Vertex ist etwas zuviel des Guten ! ?

Der Uhrmacher, Mittwoch, 12. Dezember 2012, 22:12 (vor 1685 Tagen) @ Ino

Hallo Ino

Die Vertex ist mir bekannt, doch bin ich nicht der Uhrmacher mit der Krone :-)
Ist die Vertex nicht ein bisschen ein Overkill?

Es macht auch keinen Sinn nur auf die Topoberfläche zu schauen und dabei die Produktivität zu verlieren.

Welche Maschinen sind hinter der Vertex noch gut?

Grüsse,
Andreas

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

paul, Samstag, 12. Januar 2013, 14:44 (vor 1655 Tagen) @ DerUhrmacher

Die erste Idee scheint nicht ganz falsch zusein!

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

Ino, Bern, Montag, 14. Januar 2013, 11:30 (vor 1653 Tagen) @ paul

Wenn die Vertex zuviel ist, dann schau dir mal die Mitsubishi MV1200R an.

Welche Maschine für feine Erodierarbeiten

Thorsten, Freitag, 08. März 2013, 19:09 (vor 1599 Tagen) @ Ino

Ich würde bei bekannten Herstellern eine Musterbearbeitung einfordern.
Die wollen ja schließlich alle Maschinen verkaufen. Und dann würd ich denen von vornherein sagen das der Prozesssicherste gewinnt.

So haben wir das auch gemacht bei unseren großteilen die wir teilweise bauen.

LG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum