Erodieren von rotationssymetrischen Teilen

Peter Jost @, Samstag, 10. Februar 2007, 16:34 (vor 4360 Tagen)

Wir erodieren auf einer Drahterodiermaschine rotationssymetrische Teile.
Beim 3.Nachschnitt wird nicht genügend Material abgetragen. Dadurch läuft der 4. Nachschnitt über Stunden.
Das Material ist Hertmetall
Wer hat Erfahrungen?

Erodieren von rotationssymetrischen Teilen

peter ⌂ @, 6340 Baar, Montag, 19. Februar 2007, 17:12 (vor 4351 Tagen) @ Peter Jost

Hallo Peter

Machmal muss man ein bisschen mit dem Offset spielen. Du kannst versuchen, beim 3. Nachschnitt etwas weniger Offset zu geben(ergibt mehr Abtrag) oder beim 4. Nachschnitt etwas mehr Offset(muss dann weniger abtragen)

Gruss Peter :cool:

Erodieren von rotationssymetrischen Teilen

miwa, Donnerstag, 17. Mai 2007, 13:16 (vor 4264 Tagen) @ peter

Hallo Peter

Machmal muss man ein bisschen mit dem Offset spielen. Du kannst versuchen,
beim 3. Nachschnitt etwas weniger Offset zu geben(ergibt mehr Abtrag) oder
beim 4. Nachschnitt etwas mehr Offset(muss dann weniger abtragen)

Gruss Peter :cool:

lass den 4. schnitt weg und ändere deine technologie auf das nötigste in bezug auf genauigkeit usw. ab, so das eigentlich schon 2 schnitte reichen sollten. der schmelzpunkt aller bestandteile im hm ist sowas von unterschiedlich, das du manchmal auch nach 4 schnitten nicht am "ziel" bist. also alles verschenkte zeit. vielmals ist auch ein probeschnitt sehr hilfreich, um die parameter "bedienerfrei" einzustellen.
gruss miwa

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum