Agie vs. Ingersoll

Marko221180 @, Mittwoch, 03. April 2013, 22:39 (vor 1635 Tagen)

Hallo Leutz,

Habe 10 Jahre an einer Agie geschafft... Jetzt OPS Ingersoll. Waren vor kurzem auf Hausmesse von OPS. Hat Jemand Erfahrung mit der Eagle? Kann die sich mit einer neuen Agie messen????

Agie vs. Ingersoll

Ino, Bern, Freitag, 05. April 2013, 12:24 (vor 1634 Tagen) @ Marko221180

Nichts ist besser als eine neue Agie, ausser ein Apache-Hubschrauber, der hat Raketen UND ein Bordgeschütz :-D

Spass beiseite, wenn du es gewohnt bist auf einer AGIE zu arbeiten, dann gibt es nicht viele Maschinen, die sich damit messen können.
In Puncto Präzision ist AGIE immer noch das Beste was erhältlich ist, nicht zuletzt weil es halt nach wie vor ein schweizer Produkt ist.
Mühsam sind die AGIE-Masachinen nur von der Steuerung her, wenn man sich andere Systeme gewohnt ist, das ist jedoch der einzige Nachteil, den ich an einer AGIE finden konnte.

Die Frage sollte eher lauten, ob die Ingersoll für deine Zwecke ausreicht und nicht ob sie sich mit einer AGIE messen kann. Denn es kommt doch immer auf den Verwendungszweck einer Masachine an, da ist je nach dem die günstigere Besser, wenn man die Präzision der teuren nicht ausreizen kann und muss.

Agie vs. Ingersoll

Alex78, Donnerstag, 06. Juni 2013, 21:33 (vor 1571 Tagen) @ Ino

Da muss ich Dir Recht geben. Habe 12 Jahre auf AGIE Anlagen erodieret. Wir hatten Sie alle im Haus. Bei knapp 40 Anlagen kein Thema. Bei meinem jetzigem Arbeitgeber arbeiten wir mit Ingersoll und Mitsubishi. Würde lügen wenn ich sagen würde das diese Anlagen besser sind als AGIE. AGIE steht für höchste Präzision bei höchster Leistung. Die AGIEVISON V5 Steuerung finde ich absolut genial gelöst. Deswegen frage ich mich warum manche mit dieser Steuerung nicht klar kommen. Versucht doch mal bei einer Mitsubishi aus einem Stempel mit zwei drei Mausklicks eine Matrize zumachen oder während der Bearbeitung die Prioritäten der Abarbeitung so ändern das die Maschine so arbeitet wie ich das möchte ohne das ich am Programm was ändern muss. Geht nicht bei anderen. AGIE ist das non plus Ultra in der Funkenerosion. Aber man muss auch fairer Weise dazu sagen das GF AgieCharmilles jede Menge Geld in die Entwicklung steckt. War letztes Jahr das erste mal bei Ingersoll zur Hausausstellung und wahr des öfteren schon bei AGIE. Und ehrlich gesagt man sieht halt das ist das gleiche wie David gegen Goliat. Man sieht wer die Kohle hat und diese auch weiß geschickt wieder in die Entwicklung zu stecken. Allein das Doppelspulen-System an den Cut 2000/3000 Maschinen. Sodick probierte vor Jahren schon im Ölbad zu schneiden die Maschine hat nie eingeschlagen. Die Cut1000OIL läuft. Aber da könnte man noch viel mehr aufzählen. Ich bleibe dabei AGIE ist das beste. Aber natürlich ist immer die Frage wie genau muss ich arbeiten. Und AGIE ist auch nicht mehr so teuer wie alle denken.

Agie vs. Ingersoll

Ino, Bern, Freitag, 07. Juni 2013, 08:53 (vor 1571 Tagen) @ Alex78

Das mit der AGIEVISION-Steuerung ist auch für GFAC zum Problem geworden. Viele frühere Charmilles-Kunden, die High-End-Maschinen von Charmilles hatten, mussten auf AGIE wechseln, da der Konzern die Hochpräzisen Maschinen im AGIE-Werk herstellte und bei Charmilles die "preiswerteren" Maschinen.
Viele Kunden wechselten aufgrund der schwierigen Umgewöhnung von Charmilles auf AGIE zu anderen Anbietern.
Dies führte nun dazu, dass ab 2014/15 wieder Hig-End-D-Ero-Maschinen mit Chramilles-Steuerung verkauft werden. Auch beim Senkerodieren ist die Form 3000HP jetzt aus genau diesem Grund mit Charmilles-Steuerung erhältlich.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum