Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400)

schmidtnc, Freitag, 20. Juni 2014, 12:00 (vor 1156 Tagen)

Hallo zusammen,

unsere Robofil 400 zeigt nach Programmstart immer Drahtbruch an; der Draht läuft jedoch problemlos durch (nicht gerissen!).

An/aus, Software neu einspielen, neu einfädeln, Drahtschredder geprüft... es hilft nichts. Das Antasten funktioniert problemlos, es scheint also nicht an den Drahtkontakten zu liegen (unsere erste Vermutung). Den Durchgang haben wir auch mit einem Multimeter geprüft.
Der Fehler bleibt bestehen, bis wir das Programm abbrechen. :-(

Hat jemand noch Hinweise, an welchen Stellen der Drahtbruch-Fehler noch ausgelöst wird?


Grüße aus Paderborn

[zur Fairness sei gesagt, dass ich dieses Problem auch in einem anderen Forum geschildert habe; leider ohne Antwort]

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400)

Pilz, Freitag, 20. Juni 2014, 21:14 (vor 1155 Tagen) @ schmidtnc

Hi,

sind die Abzugsrollen etwas eingelaufen?
Kohlen vom Tacho und Motor schon arg abgenutzt?
Tänzersteuerung?

gruß Pilz

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400)

schmidtnc, Donnerstag, 26. Juni 2014, 11:13 (vor 1150 Tagen) @ Pilz

Hallo Pilz,

vielen Dank erstmal für die Hinweise.
Das grüne Drahtführungsband ist etwas eingelaufen, fördert aber noch problemlos.
Die Kohlen haben wir noch nicht geprüft. Wenn die einen Schaden hätten, würde ich eine Störung in der Drahtförderung erwarten; wie könnte das als Drahtbruch detektiert werden?

Von einer Tänzersteuerung habe ich an der Maschine noch nichts gelesen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Drahtspannung irgendwo gemessen wird und der Sensor defekt ist (oder wackelt).


Gruß aus Paderborn

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400)

schmidtnc, Montag, 21. Juli 2014, 09:08 (vor 1125 Tagen) @ schmidtnc

Hallo zusammen,

nach mehrfachem überschreiben der Systemsoftware und einem Systemcheck mit der Prüfsoftware, hat sich der Fehler jetzt in Luft aufgelöst. Wir vermute die Prüfsoftware bzw. das aufspielen hat geholfen...


Grüße aus Paderborn

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

schmidtnc, Dienstag, 29. Juli 2014, 10:05 (vor 1117 Tagen) @ schmidtnc

Hallo zusammen,

zur Vollständigkeit möchte ich ergänzen:

Inzwischen gibt die Test-Software beim Intensivtest einen Fehler in der Generatorkette raus:

CBOX Mode: 2/44
CUD Mode: 2/64
VERHAELTNIS: 2/70

Der Drahtbruch-Fehler kommt regelmäßig wieder und lässt sich durch unterschiedliche Maßnahmen unterdrücken/beheben (Programmcode leicht ändern, Generatorstufe/-höhe wechseln, Programm neu schreiben...).


Über Hinweise zu den Fehlermeldungen würden wir uns freuen; im Handbuch ist dazu leider nichts mehr vermerkt. :-|

Grüße aus Paderborn

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

Philipp, Dienstag, 21. April 2015, 08:45 (vor 851 Tagen) @ schmidtnc

Ich Tippe auf die 2 Drahtmitnehmerrollen im unteren Arbeitskopf. Problem besteht auch bei unserer 240er, wenn diese zu wenig vorgespannt sind.
Noch dazu kann es sein, dass die Maschine dann die Zwangsspülung ab den 2. Schnitt nicht mehr aktiviert. Ist laut charmilles ein Bug der Sofware

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

schmidtnc^, Dienstag, 21. April 2015, 08:57 (vor 851 Tagen) @ Philipp

Hallo Philip,

Danke für den Hinweis, dem werden wir mal nachgehen. Aktuell läuft auf der Maschine wegen dem Fehler nämlich gar nichts... :-(

Bzgl. der Spühlung haben wir nur ein Problem beim Einfädeln, der Strahl geht beim Ausrichten nach ein paar Sekunden aus (Einrichtung wie im Handbuch beschrieben).


Grüße aus Paderborn

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

schmidtnc^, Dienstag, 21. April 2015, 08:59 (vor 851 Tagen) @ Philipp

Ups, fast hätte ich etwas vergessen:

Inzwischen läuft der Drahtvorschub manchmal auch nicht mehr (weder Manuell noch über Programmaufruf). Der Fehler verschwindet dann nach ein paar Tagen wie von Zauberhand.

Ich glaube unser Maschinchen wird einfach alt... ;-)

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

User, Mittwoch, 22. April 2015, 20:42 (vor 849 Tagen) @ schmidtnc^

Hallo,
die Robofil 400 besitzt meines Wissens eine Drahtabführung mit Bandlauf zum Häcksler, so wie die 1000-Serie (ohne Häcksler) und die x30-Serie. Hier könnte es meiner Meinung nach nur ein Durchrutschen des Drahtes beim Abziehen im unteren Arbeitskopf sein, dass immer wieder spontan, vorallem beim Schlichten durch die höhere Zugspannung auftritt. Um dies zu überprüfen einfach Bandlauf einschalten, Bremse dazu und die Zugspannung WB auf ungefähr 1.8 bei Drahtgeschwindigkeit WS ca. 10 einstellen. Glührohr hochschieben und versuchen den Draht mit den Fingern zu bremsen, dann sieht man eh ob er unten durchrutscht. Sollte dies der Fall sein, Bandlauf und/oder Keramikrolle (wenn auch schon eingelaufen) erneuern, oder die Bänder des Bandlaufes straffer einstellen.

Oder ich täusche mich einfach und die 400er hat die gleiche Drahtabführung wie die 440 und 240 wie Phillip schon meinte. Das Problem ist das gleiche: der Draht rutscht sporadisch im unteren Arbeitskopf durch. Nur hier dann zwischen den beiden Hartmetallrollen die den Draht zum Zerhacker führen. Überprüfung genau wie beim Bandlauf. Gegenmaßnahme: Vorspannung der Abzugsrollen erhöhen und/oder diese erneuern. Man kann sie auch nur Überschleifen und dann mit Diamantschleifpapier etwas anrauhen um den Reibwert zu erhöhen.

Einfach mal ausprobieren. Danach immer Wire Set Up durchführen. Glaube weniger, dass der Fehler vom System herkommt.

Hoffe ich konnte helfen

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

schmidtnc^, Donnerstag, 23. April 2015, 14:26 (vor 849 Tagen) @ User

Hallo zusammen,

Danke für die zusätzlichen Hinweise.

Die 400er nimmt den Draht zwischen zwei Führungsbänder und bringt ihn zu einer Walze die ihn zerknickt.
Hier sieht man den Arbeitsraum sehr schön: http://www.charmilles.ro/pages/piese/machines/FI400/worktank.htm (Aufbau passt allerdings nicht ganz zu unser 400er)

Bevor wir die Drahtspannung prüfen können, müsste der Drahtvorschub erstmal wieder laufen. :-( Vielleicht sollten wir mal die Kohlen prüfen.

Grüße

Drahtbruch ohne Drahtbruch (Robofil 400) / Generatorkette

schmidtnc^, Mittwoch, 03. Juni 2015, 14:01 (vor 808 Tagen) @ schmidtnc^

Hallo,

eine Aktualisierung für Gleichgesinnte:

Der Fehler mit dem Drahtlauf ist gefunden, ein schlechter Kontakt bzw. Wackelkontakt am Motor für das Mitnehmerband im unteren Kopf (Motor sitzt hinten am Häcksler).

Grüße aus Paderborn

Hallo zusammen,

Danke für die zusätzlichen Hinweise.

Die 400er nimmt den Draht zwischen zwei Führungsbänder und bringt ihn zu einer Walze die ihn zerknickt.
Hier sieht man den Arbeitsraum sehr schön: http://www.charmilles.ro/pages/piese/machines/FI400/worktank.htm (Aufbau passt allerdings nicht ganz zu unser 400er)

Bevor wir die Drahtspannung prüfen können, müsste der Drahtvorschub erstmal wieder laufen. :-( Vielleicht sollten wir mal die Kohlen prüfen.

Grüße

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum