Vorschubgeschwindigkeit

Sebastian @, Freitag, 24. Oktober 2008, 08:04 (vor 3898 Tagen)

Hallo,
Ich schreibe zur Zeit meine Diplomarbeit, wo unter anderem auch Erodieren vorkommt.
Kann mir einer sagen, wie hoch die Vorschubgeschwindigkeit bei Aluminium, Stahl und Werkzeugstahl ist?

MfG

Sebastian

Vorschubgeschwindigkeit

ch240, Samstag, 25. Oktober 2008, 16:25 (vor 3896 Tagen) @ Sebastian
bearbeitet von ch240, Samstag, 25. Oktober 2008, 16:41

hei sebastian

bei stahl(zb 1.1730)und werkzeugstahl(zb 1.2379),macht die maschine keinen unterschied.

bei aluminium schon.alu läuft ca 1/3 schneller bei genauen teilen.
wenns nicht drauf ankommt,ca 2 mal so schnell.(ist aber maschinen-
und erfahrungsabhägig.

allerdings werden die filter bei aluminium,stärker beansprucht,(sprich,sie sind schneller kaputt,und das harz zur aufbereitung des wassers hält auch nicht so lange ,wie bei stahl)
kurze erklärung zum harz:das wasser darf nicht leiten.durch den hohen abtrag des aluminiums ,wird das wasser leitend.also höherer harz- und filterverbrauch
gemessen wird der leitwert des wassers in microsiemens(normal ist 15 microsiemens, wasser aus der leitung hat,je nach standort ,und beimischung von brunnenwasser ,bis zu 600 microsiemens.)

ich hoffe ich konnte die ein wenig helfen

lg

uwe

Vorschubgeschwindigkeit

miwa, Samstag, 31. Januar 2009, 16:41 (vor 3798 Tagen) @ ch240

in der regel ist der vorschub servo gesteuert. die maschine ist immer bestrebt so schnell es geht vorwärtszukommen. allerdings muss man zwischen den schnitten unterscheiden. es gibt also immer eine "höchstgeschwindigkeit" pro schnitt, die angestrebt wird. die maschine misst die kurzschlussgrenze zw. werkstück und draht und reagiert darauf. kann abtrag erfolgen geht es vorwärts, sonst halt nicht so schnell oder sogar zurück.
gruus miwa

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum