Falsches Dielektrikum eingefüllt

Marcel @, Montag, 24. November 2008, 20:19 (vor 3768 Tagen)

Hallo, wir haben heute im Geschäft an unseren Agie Innovation 2 Maschinen Dielektrikum aufgefüllt. Nur leider stellte sich im nachhinein heraus das es Falsches Dielektrikum von einer alten Mitsubishi Maschine welche wir längst nicht mehr bestitzen war. Zu allem übel hat irgend ein depp altes KKS von den Schleifmaschinen ins Dielektrikum geleert. Das wird leider nicht gesehen haben da es sich im Fass abgesetzt hatte. Nun meine Frage: Was sollen wir machen, der Betriebsleiter hat gesagt wir sollen uns heute nacht was ein fallen lassen. Die eine Möglichkeit wäre alles raus pumpen neues einfüllen. Gibst auch ne andere Möglichkeit ? Was meint ihr dazu ?

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Uwe, Dienstag, 25. November 2008, 08:11 (vor 3767 Tagen) @ Marcel

Hallo, wir haben heute im Geschäft an unseren Agie Innovation 2 Maschinen
Dielektrikum aufgefüllt. Nur leider stellte sich im nachhinein heraus das
es Falsches Dielektrikum von einer alten Mitsubishi Maschine welche wir
längst nicht mehr bestitzen war. Zu allem übel hat irgend ein depp altes
KKS von den Schleifmaschinen ins Dielektrikum geleert. Das wird leider
nicht gesehen haben da es sich im Fass abgesetzt hatte. Nun meine Frage:
Was sollen wir machen, der Betriebsleiter hat gesagt wir sollen uns heute
nacht was ein fallen lassen. Die eine Möglichkeit wäre alles raus pumpen
neues einfüllen. Gibst auch ne andere Möglichkeit ? Was meint ihr dazu ?

Da hilft nur auspumpen und neu füllen

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Marcel @, Dienstag, 25. November 2008, 21:53 (vor 3767 Tagen) @ Uwe

Das Problem ist in die Maschine gehen 415 Liter und wir haben ein paar davon. Ein Liter altes zu entsorgen kostet uns 4 € und einen neuen Liter einfüllen 6 € des wäre ganz schön teuer.

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Alter Hase, Basel, Mittwoch, 26. November 2008, 09:34 (vor 3766 Tagen) @ Marcel

Das Problem ist in die Maschine gehen 415 Liter und wir haben ein paar
davon. Ein Liter altes zu entsorgen kostet uns 4 € und einen neuen Liter
einfüllen 6 € des wäre ganz schön teuer.

So einen Deppen wie Dich habe ich noch nie getroffen

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Marcel @, Donnerstag, 27. November 2008, 20:33 (vor 3765 Tagen) @ Alter Hase

Wieso deppen wie mich ?? Kann ich doch nichts dafür wenn irgend ein Trottel Schleimittel dazu leert !!! Also halt mal de Ball flach du alter Hase
Des hier ist ein Forum um fragen zu stellen usw. und nich um andere zu beleidigen!!!

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Aschi, Mittwoch, 26. November 2008, 09:56 (vor 3766 Tagen) @ Marcel

Das Problem ist in die Maschine gehen 415 Liter und wir haben ein paar
davon. Ein Liter altes zu entsorgen kostet uns 4 € und einen neuen Liter
einfüllen 6 € des wäre ganz schön teuer.

Na weisste wenn Fremdstoffe ins Dielektrikum gelangt sind , dann ist es futsch und für die Erosion unbrauchbar ! Es bleibt Dir also nichts anders übrig als alles auspumpen und neues Dielektrikum aufzufüllen! Kosten hin oder her.:-D :-P :-(

Falsches Dielektrikum eingefüllt

ch240, Donnerstag, 27. November 2008, 18:58 (vor 3765 Tagen) @ Marcel
bearbeitet von ch240, Donnerstag, 27. November 2008, 19:12

hei marcel

es gibt keine andere mögligkeit.
auspumpen und neues rein.(aber erst weiterlesen)

problem sind nicht die kosten,die zahlst ja nicht du????
oder????

problem ist,wenn die pumpen schon gelaufen sind,musst du die filter rausschmeissen,die gesamte anlage sauberspülen.(inkl.aller spülschläuche)
es gibt spezielle reiniger.und die neuen filter ,nach dem spülen mit dem reiniger,auch gegen neue austauschen.
den tank auspumpen(am besten mit einer externen tauchpumpe,absaugung so gering wie möglich ca 3mm)trocknen,und mit lumpen trockenreiben(auch die seitenwände vom tank).das gleiche gilt für das arbeitsbecken.
nur wenn 100% sauber,neues dielektrikum einfüllen.
wenn irgenwas nicht sauber war,ist das neue dielektrikum,im ars....

viel spass

ps:
ich kann mit dir mitfühlen.ist viel arbeit,aber alles andere ist blödsinn.
mache es so,sonst wirst du nicht glücklich mit deinen erodierergebnissen.


bei uns hat mal ein azubi,wasser ins dielektikum fass gekippt.
beim nachfüllen der maschine ,war das wasser unten im becken .fing sofort
mit rosten an.
die gleiche prozedur wie oben.

ch240

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Marcel @, Donnerstag, 27. November 2008, 20:25 (vor 3765 Tagen) @ ch240

Hab die Maschine heute ausgepumpt,war mortz die Arbeit. Der Tisch hat auch leicht Flugrost angesetzt. Jetzt ist alles wieder sauber, doch des problem ist wir haben vor dem auspumpen neue Filter rein gemacht weil der Betriebsleiter dachte wir können den scheiß abfiltern ^^ jetzt müssen wir wieder neue rein machen oder ??? Kann mir einer von euch sagen was für Reiniger wie oben genannt es gibt ??? Das wir den evt bestellen können.

Falsches Dielektrikum eingefüllt

Marcel @, Donnerstag, 27. November 2008, 20:29 (vor 3765 Tagen) @ Marcel

@ch240 Klar muss ich die Kosten nicht selber tragen, aber von der Höhe hängt der Anschiss ab ^^

Falsches Dielektrikum eingefüllt

ch240, Samstag, 29. November 2008, 11:10 (vor 3763 Tagen) @ Marcel

hei marcel

die filter musst du wechseln.
ansonsten hast du die gleiche schei... wie vorher.in diesen filtern,ist deine schleifemmulsion immer noch vorhanden.die filter ,filtern metallteile raus,flüssigkeiten laufen durch,egal ob öl, oder wasser.

fazit:die filter,gehen auf deinen betriebsleiter.

reiniger .
frag bei agie nach,oder nimm den reiniger von den fräsmaschinen.
name fällt mir momentan nicht ein.
der reinigt und desinfiziert.(bei fräsmaschinen wichtig,wegen ph wert)
zb.bei guss oder alufräsen.

wichtig:nach dem reiniger,wieder neue filter.
sonst hast du alles wieder im becken.
lass mit dem reiniger,die maschine mit spülung,noch 4 stunden laufen.das alles durchgespült wird.

erkläre deinem betriebsleiter,warum die filter raus müssen.
wenn er ahnung hat,wird er es verstehen und dich für deine vorrausicht evt loben.

melde dich mal wieder,wie es gelaufen ist

uwe

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum