Maschine für Nebenjob

Franky, Donnerstag, 18. Februar 2010, 13:18 (vor 3257 Tagen)

Hallo zusammen,

Ich möchte mir eine Drahtmaschine zulegen und bin mir nicht sicher welche am besten geeignet ist. Ich möchte die Maschine bei mir zu hause in die Garage stellen und so zusagen im Nebenjob ein bisschen anfangen zu erodieren um vielleicht mal ganz in die Selbständigkeit zu gehen. Bei meinem Arbeitgeber bin ich seit ca. 1 Jahr an einer Agie 315 und mein Chef will nicht mehr in neue Maschinen investieren.
Im Internet habe ich verschiedene Händlerseiten gefunden aber die waren alle ohne Preisangaben so das ich nicht richtig vergleichen konnte. Bei eBay werden auch mal Maschinen angeboten die beobachte ich manchmal.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Welche Maschine wäre für mich am besten geeignet?
Wo kauft man am besten, bei einem Händler, bei ebay oder direkt aus einem Betrieb?
Ich würde ca. 10.000 EURO investieren. Gibt es überhaupt Maschinen in dieser Preisklasse die für mein vorhaben geeignet sind?
Braucht man für die neueren Maschinen auch eine Programmiersoftware wie bei der Agie von meinem Chef oder geht das direkt an der Maschine? Wenn ja, was kostet so eine Software.

Würde mich freuen wenn mir jemand etwas Licht ins dunkle bringen könnte.

Gruß Franky


PS: Ich habe die selben Fragen auch schon im deutschen Erodiererforum gestellt aber ich glaube da bekomme ich nicht so schnell Antwort weil das Forum noch recht jung und noch nicht so gut besucht ist wie hier.

Maschine für Nebenjob

Reto, Donnerstag, 18. Februar 2010, 15:40 (vor 3257 Tagen) @ Franky

Ähnliche Frage gabs auch hier:

www.practicalmachinist.com/vb/edm-machining/best-used-simple-wire-edm-under-10k-198458

Ciao
Reto

Maschine für Nebenjob

Franky, Freitag, 19. Februar 2010, 11:43 (vor 3256 Tagen) @ Reto

Hallo Reto,

danke für deine Antwort. ich habe mir das mal mühselig (mangels ausreichende englisch Kenntnisse) durchgelesen. Geholfen hat es mir allerdings nicht viel. Ich habe nichts davon wenn ich weiß in welcher Preisklasse die Maschinen in Amerika gehandelt werden, welche Vorlieben die dort haben und welchen Service es dort gibt. Bei uns kann das alles ganz anders aussehen.

Gruß Franky

Maschine für Nebenjob

Udo, Sonntag, 21. Februar 2010, 23:30 (vor 3253 Tagen) @ Franky

Hallo,

es gibt bei ebay ständig für ca 14.000 Euronen neue Maschinen im Angebot.

Hab so eine gebraucht gekauft mit nem Umbau auf deutschen Sicherheitsstandard.
Fa. Knuth hat noch eine im Lager ohne Steuerung... nennt sich "DE350"..

ist laut Aussage von Knuth neu aber ohne Kundendienst...
Hersteller ist in China von 1996...
Maschine ist mit entsprechender Steuerung (5polServos + Schneidregelung)
eine coole Sache....

Wenn Du Dich auskennst oder den Wille dazu hast, ne preiswerte Sache...

Gruss aus Berlin

Udo;-)

Maschine für Nebenjob

charly @, Donnerstag, 18. März 2010, 14:42 (vor 3229 Tagen) @ Udo

Hallo Udo

ich könnte dir vieleicht helfen,kenne mich in der Branche aus

gruß charly

Maschine für Nebenjob

Udo, Dienstag, 30. März 2010, 01:05 (vor 3217 Tagen) @ charly

:-| wie?

hab das Teil im Griff....
Eprom vervielfacht...
Isa-Cards Zeichnungen in Arbeit...
"reverse engineering" is irre teuer...
"Neue ISA-CARDS" stehen kurz bevor.....

so ne ISA-Platte ist mal eben "gefühlte" 15000 Euro wert....


was willst Du ???

erkläre Dein HAMWILL.....;-) ;-)

willst Du basteln oder professionel arbeiten ??

Maschine für Nebenjob

xxx @, Sonntag, 19. September 2010, 18:57 (vor 3043 Tagen) @ Franky

Ich erodiere seit 20 Jahren und bei deinen fragen solltest du mal ueberlegen ob es nicht ein bischen frueh fuer die selbststaendigkeit ist.Beachte mal das eine erodierstunde ohne Arbeiter und Standplatz schon 10 Euro kostet.Uebrigens das wichtigste Heutzutage ist es Termine einzuhalten und das versuche mal mit einer Maschine.Aber trotzdem viel Glueck
ps habe mich immer schon gefragt wo unsere Maschinen hingehn die nicht mehr wirtschaftlich arbeiten

Maschine für Nebenjob

Franky, Donnerstag, 30. September 2010, 18:39 (vor 3032 Tagen) @ xxx

Glückwunsch zu deiner langjährigen Erfahrung. ;-)
Du hättest mal die Überschrift besser lesen sollen, da steht dick und fett Nebenjob

Wieso soll man mit einer Maschine keine Termine einhalten können? Läuft eine Maschine schneller wenn noch ne zweite daneben steht? Und woher willst Du wissen wie viel Zeit ich oder andere (mit EINER Maschine) für ein Werkstück haben?

Zur Wirtschaftlichkeit:
Wirtschaftlich ist, wenn eine Maschine mehr Ertrag als Betriebskosten zu verzeichnen hat, unwirtschaftlich genau das Gegenteil. Und auch hier die Frage: Warum soll eine ältere Maschine nicht wirtschaftlich sein?

Wie man sehen kann, sind 20 Jahre Berufserfahrung nicht wichtig wenn aus der Birne nur dummes Geschwätz und nix hilfreiches zum Thema raus kommt.

Denk mal drüber nach.

Maschine für Nebenjob

Andreas @, Sonntag, 17. Oktober 2010, 17:17 (vor 3015 Tagen) @ Franky

Hallo Franky,
ich habe interessiert deine Frage gelesen und hoffe Dir dabei etwas helfen zu können, da ich bzw. wir in unserer Firma die gleiche Fragestellung hatten. Also ich denke auch, dass die auf dem Gebrauchtmarkt zu findenen Maschinen einfach viel zu teuer sind, und darüber hinaus recht alt und damit unkonfortabel in der Programmierung. Für 10000 € bekommt man fast nur "Schrott" und hat ständig ärger mit alten Kabeln die Brechen, mit Verschmutzung etc. Wir selbst hatten bei einem Maschinenhändler eine Fanuc Tape Cut Q für 7000€ gekauft, die auch super geschnitten hat, wenn Sie mal lief. Also wir haben bestimmt 200 mal den Draht nach dem Bruch eingefädelt, und das nervt richtig.

Die Frage ist, was Du erodieren möchtest, bzw, welche Anforderungen Du an die Werkstücke hast. Ich persönlich denke, wenn Du im absoluten High End Bereich arbeiten willst (Genauigkeit ~5 ym) musst Du richtig Geld investieren und die Maschine gut auslasten. Dazu kommen die gewaltigen laufenden Kosten für Draht, Filter, Harz, Verschleiß und Sauberkeit, da denke ich kommst du fast mit den 10€ pro Stunde nicht aus.

Wir haben uns daher für eine Erodiermaschine aus China entschieden, die Ich vor Ort gesehen hatte. Wir lassen Maschinenbauteile in China produzieren und dort sind Erodiermaschine fast in jeder Werkstatt zu finden. Die dortigen Maschinen arbeiten nach einem etwas anderen Prinzip und sind daher wesentlich preiswerter (die Maschine bei eBay ist auch solch eine). Wir haben für eine Maschine 9500€ plus Fracht bezahlt und sind sehr zufrieden. Wir schneiden damit locker eine Genauigkeit von 0.1mm, Dicke bis 400mm, alles wird komfortabel über dxf-Datei programmiert, die Maschine ist so groß wie eine Euro-Palette. Wir kalkulieren für uns Betriebskosten von 1-2 € die Stunde, und das ist eine seriöse Rechnung. Also wenn Du dich dafür interessierst, kann ich dir die Maschine nur empfehlen, auch wenn es natürlich immer diese Klugschwätzer gibt, die alle preiswerten Lösungen gleich als Minderwertig abstempeln, mit der Maschine kann man sehr gut Geld verdienen.

Gruß Andreas

Maschine für Nebenjob

edm-dsc, Samstag, 23. Oktober 2010, 11:24 (vor 3010 Tagen) @ Andreas

0.1mm ????

Sicher das es keine Bandsäge ist?

Drahterodiermaschinen werden in der Regel eingesetzt bei Tolleranzen von weniger als 0,01mm. Wenn man für sich als Unternehmen nur ab und an ein paar harte sachen zu bearbeiten hat, ohne Hohe Genauigkeit, dann mag so ein Bruzelding ja O.K. sein, aber wenn das jemand nebenbei im WZB betreiben möchte, sollte man schon genauere Maschinen nutzen. Vor allem, da man ja dann gerne Aufträge annimmt, die lange Laufen. (Also Arbeiten gehen, und zu haus Klingelt weiterhin die Kasse :-D )

Gute gebrauchte gibt es ab 30k€, wo bei es wichtig ist, wo man kauft.

Wenn man ne Fanuc Tapecut für 7k€ kauft, hat man sich über den Tisch ziehen lassen. Wenn man dann Ständig Drahtrisse hat, sollte man sich jemanden Kommen lassen, der sich mit der Maschine auskennt.

MfG

Maschine für Nebenjob

Andreas, Donnerstag, 28. Oktober 2010, 21:10 (vor 3004 Tagen) @ edm-dsc

Hallo edm-dsc,

danke für deine Stellungnahme zu meinem Beitrag. Ich denke deine Einwände sind richtig und unsere Maschine ist ausdrücklich nicht für den Wzb geeignet, das liegt schon an der Tatsache, dass Sie kein Kühlsystem hat und der Draht tausendfach durchläuft und daher immer dünner wird, somit ist ein arbeiten im ym Bereich nicht machbar.
Die Genauigkeit von "locker 0.1mm" war sehr pauschal, natürlich hat die Maschine auch Schrupp- und Schlichtzyklen, so dass man auch ohne größere Probleme eine Passung im Toleranzgrad 6 erzeugen kann.
Die Frage war, ob man eine ordentliche Maschine für um die 10000.00€ gebraucht kaufen kann, und da denke ich, sind wir uns ziemlich einig.
Es gibt Vorzüge der Maschine, die uns überzeugt haben:
1: kein Becken, dass die Größe des Bauteiles beschränkt
2: Schnitthöhe bis 400mm
3: Ohne Probleme Schnitte von Rohren bzw. Teilen mit Hohlraum
4: Keine Probleme bei unterschiedlichen Schnittdicken
5: sehr einfache Programmierung und Steuerung
6: sehr wenig Pflegeaufwand und sehr günstige Verbrauchsmaterialien
7: sehr geringer Anschaffungspreis
8: läuft in der Regel 50 Stunden ohne Drahtbruch

Wir fertigen auf den Maschinen vorwiegend Teile, die mit der Fräse sehr umständlich und teuer herzustellen sind (sicherlich sind Sie auch frästechnisch zu produzieren) z.B. sehr tiefe Schlitze in Bolzen, Trennschnitte von Drehsymmetrien, schneiden von Konturen aus V4a etc. in alternative zum Wasserstrahlschneiden, bei diesen ganzen Aufgaben reicht in der Regel normale Fertigungstoleranz der Erodiermaschine.

Du hast geschrieben, dass die Erodiertechnik vorwiegend im WZB eingesetzt wird, ja warum denn, weil Sie einfach sehr sehr teuer ist. Bei uns in der Firma ist es eine Ergänzung zur CNC-Frästechnik, eine Alternative, die die Fräsen zum Teil sehr entlasten.

schönen Abend

Maschine für Nebenjob

Rolf Dietzsch @, Montag, 18. Oktober 2010, 20:17 (vor 3014 Tagen) @ Franky

Hi Franky ,
Ich habe Charmilles Robofill 200 ( 2 Stueck ) eine war meine erste Drahterodiermaschine ( gebraucht gekauft 1995 ( bauj 1989 )) mit dieser Maschine habe ich gutes Geld verdient bis zu dem Tag wo alles zum Teufel ging .( sehr wahrscheinlich nicht ).
Die Maschine hat mich in den Wahnsinn getrieben ( kann nur meine Dummheit oder Unwissenheit gewesen sein ).Habe eine Agie gekauft die mich weiter in den Wahnsinn getrieben hat . Die Bedienerfreundlichkeit von einer Agie 250 HSS SF&F ist mit einer Charmilles nicht zu vergleichen . Vor zirka 5 Jahren wurde mir eine weitere Robofill 200 angeboten die ich auch gekauft habe . Diese Maschine ( Bauj. 1992 ) stand in der der Firma seit ca. 2001 unbenutzt aber nicht Funktionstuechtig( auch Dumme Fehler ) . Gedanke war , mach aus 2 eine Maschine die laeuft , nur meine Zeit laesst es nicht zu . Sollte Interesse vorhanden sein ? wuerde ich die Maschine sehr billig abegeben ( 2te Maschine als Ersatzteile , frei aller Kosten ( ausser Transport ). Programiersoftware
( Original ) ist vorhanden .
Sonnige Gruesse aus Malta
Rolf

Maschine für Nebenjob

edm-dsc, Samstag, 23. Oktober 2010, 11:26 (vor 3010 Tagen) @ Rolf Dietzsch

Sind die mit Kassette oder Diskette?

Maschine für Nebenjob

Rolf Dietzsch @, Samstag, 23. Oktober 2010, 13:37 (vor 3010 Tagen) @ edm-dsc

Eine Maschine mit Diskette ( 1992 ), eine mit Kasette ( 1989 ). Fuer beide Maschinen sind alle Software`s vorhanden .

Gruss
Rolf

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum