Probleme beim schneiden von flachauswerfern

Roland @, Samstag, 01. April 2006, 11:39 (vor 4834 Tagen)

Hallo

Wer kann mir veileeicht behilflich sein?
Arbeite auf eine sodick AQ535l
Beim schneiden von den freimachungen für flachauswerfer habe ich immer wieder probleme das diese zu gross werden!
kann es damit zusammenhängen das die von hinten freigebohrt sind?(Wasserverwirbelung)
Ist eher vollabtrag oder ganz normaler pendelschnitt zu emfehlen??

Probleme beim schneiden von flachauswerfern

Klaus - Dieter Klein ⌂ @, Burbach, Donnerstag, 25. Mai 2006, 10:22 (vor 4780 Tagen) @ Roland

Hallo

Wer kann mir veileeicht behilflich sein?
Arbeite auf eine sodick AQ535l
Beim schneiden von den freimachungen für flachauswerfer habe ich immer
wieder probleme das diese zu gross werden!
kann es damit zusammenhängen das die von hinten freigebohrt
sind?(Wasserverwirbelung)
Ist eher vollabtrag oder ganz normaler pendelschnitt zu emfehlen??

Mehrere Schnitte sind auf jeden fall notwendig um die genauigkeit und eine bessere Oberfläche zu erhalten.
Ob man diese im Pendelschnitt oder in einer Richtung ausführt ist egal.
Die Anbindung des Auswerfers ist sehr wichtig - die Spülmende auf der freigebohrten seite sollte auf 4 - 6l/min durch die Durchflußmendenregler begrenzt werden. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit im ersten Schnitt ist wichtig. Ist diese zu langsam ( Begründet durch die schlechte Spülung )
ist der zweite Schnitt zu schnell und der dritte wieder zulangsam - abmessung
stimmt nicht.

Abhilfe Offset des ersten Schnittes etwas größer wählen.

Fiel Spaß

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum