AGIECUT 350 HSS

Hias, Donnerstag, 07. Oktober 2010, 09:38 (vor 3090 Tagen)

Hallo liebe Forumsmitglieder:-) ,

unsere Firma hat sich eine AGIECUT 350 HSS "geleistet". Jetzt muss ich gestehen, noch nicht all zu viel Erfahrung als Drahtschneider gemacht zu haben.

Ich habe auf unserer anderen Maschine, eine AGIE Challange v2 mit der CAM software DCAMCUT (die wir natürlich auch bei der AGIECUT 350 HSS verwenden), das drahtschneiden "gelernt", was mit dieser Kombination (Maschine + CAM Software), ja bekanntlich relativ einfach ist.

Ich habe bis jetzt, bei der AGIECUT 350 HSS, immer nur die mitgelieferten Technologiefiles verwendet und im seltensten Fall einen JOB ohne Probleme (Drahtriss, usw.) schneiden können. Auf dieser Maschine werden hauptsächlich Gestellplatten für Stanzwerkzeuge (z.B.: Versäulung,Abfalldurchfallöcher,usw.) gefertigt

Kennt sich hier jemand mit einer AGIECUT 350 HSS aus und kann mir Tipps dazu geben?

Danke schon mal im Voraus
Lg Hias

AGIECUT 350 HSS

miwa, Donnerstag, 07. Oktober 2010, 18:48 (vor 3090 Tagen) @ Hias

gelernt ist was anderes...
jemand, dem man einen brötchenbackautomat hinstellt, wird so schnell auch kein bäcker!
geht nicht gegen dich persönlich, aber erosion, egal ob draht oder senkerosion muss man hören, fühlen, sehen...
da ist nichts mit:

"...das drahtschneiden "gelernt", was mit dieser Kombination (Maschine + CAM Software), ja bekanntlich relativ einfach ist."

du musst mal überlegen, wofür technologiefiles noch gut sind!

um seine maschine als die beste auf der welt verkaufen zu können?
im allg. sind die "files" als basis sehr gut, aber das sind nun mal optimale werte in jeder hinsicht. spülung, draht, wasser, temperatur usw. usw.
ich kann nicht sagen, reduzier das eine, oder erhöhe das andere...
dazu gehört eine sehr grosse portion wissen und auch erfahrung dazu. sicher könntest du alles anwenden,was man dir nun mitteilt, weißt aber immer noch nicht wieso es so oder so ist, wie der vom brötchenbackautomat...
gruss miwa

AGIECUT 350 HSS

Hias, Donnerstag, 07. Oktober 2010, 22:10 (vor 3089 Tagen) @ miwa

Hallo miwa,

das

gelernt ist was anderes...
jemand, dem man einen brötchenbackautomat hinstellt, wird so schnell auch kein bäcker!
geht nicht gegen dich persönlich, aber erosion, egal ob draht oder senkerosion muss man hören, fühlen, sehen...

ist mir ja alles klar...
Darum hab ich ja auch

"...das drahtschneiden "gelernt", was mit dieser Kombination (Maschine + CAM Software), ja bekanntlich relativ einfach ist."

gelernt in Anführungsstrichen geschrieben.Das war nicht Selbstdarstellung, sondern selbsteronie, denn ich habe keinen Lehrgang o.Ä. bekommen,sondern bin ins kalte Wassser geschmissen worden...

du musst mal überlegen, wofür technologiefiles noch gut sind!

um seine maschine als die beste auf der welt verkaufen zu können?
im allg. sind die "files" als basis sehr gut, aber das sind nun mal optimale werte in jeder hinsicht. spülung, draht, wasser, temperatur usw. usw.
ich kann nicht sagen, reduzier das eine, oder erhöhe das andere...
dazu gehört eine sehr grosse portion wissen und auch erfahrung dazu. sicher könntest du alles anwenden,was man dir nun mitteilt, weißt aber immer noch nicht wieso es so oder so ist, wie der vom brötchenbackautomat...

Vieleicht habe ich mich ja aber auch nicht richtig ausgedrückt. Ich habe mich ans Forum gewendet, weil ich dachte, dass noch jemand mit der Maschine arbeitet bzw. gearbeitet hat und dadurch evtl. Tipps oder Tricks für mich parat hat.
Trotzdem danke für die Aufklärung;-) .
mfg Hias

AGIECUT 350 HSS-Drahtrisse

Martin Sillmann @, Sasbach am Kaiserstuhl, Mittwoch, 13. Oktober 2010, 12:20 (vor 3084 Tagen) @ Hias

Für alle HSS-Maschinen gilt:

Häufige Drahtrisse können viele Ursachen haben:

Setzen wir mal normale Bedingungen voraus:
Anliegende Düsen oben/unten, keine Absetzungen im Werkstück,
dann gibts folgende Möglichkeiten, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

- schlechter oder unpassender Draht
- ungenügende Spülung/Luft in der Spülung (Feinfilter !!)
- zu hoher Wasserleitwert
- Stromabnehmer in schlechtem Zustand, schlechter Kontakt
- Ablenkung des DRahtes in den Führungsköpfen durch FRemdkörper,
schlechte oder falsche Düsen
- Probleme mit dem Drahtantrieb (zugspannung,unruhe)
- Masseverbindungen auf Tisch nicht ok, Kontaktprobleme, Verschmutzung
- Stromzuführungskabel (Gapboxen) nicht ok
- Leistungskarten PMO-11/27 im Genartor nicht ok.

Die Reihenfolge enspricht in etwa der Häufigkeit.


Generell kann durch Reduzierung des Parameters "P" einem Drahtriss entgegen gewirkt werden. Grundsätzlich gilt: bei nicht optimalen Bedingungen (siehe Handbuch) und Unerfahrenheit "P" um mindestens 50% reduzieren und sich dann langsam rantasten.

Bei AC350HSS gibt es noch eine weitere spezielle Ursachenmöglichkeit:
Es kann vorkommen, dass die Spindel der X-Achse aufgrund der Belastung (Tischgewicht) ein starkes Umkehrspiel aufweist. Folge können ein schlechtes Antastverhalten, Unrunde Teile und eben häufige Drahtrisse sein.


Noch Fragen ?


Martin Sillmann

SillmannEDM
AGIE-Hotline Deutschland

autor. Servicepartner der GF AgieCharmilles

AGIECUT 350 HSS

edm-dsc, Freitag, 08. Oktober 2010, 18:18 (vor 3089 Tagen) @ Hias

Hallo, das du oft einen Drahtriss hast, kann viele Ursachen haben.

Angefangen bei den Schneidbedingungen bis hin zu dem Maschinenzustand.

Wenn du keine Erfahrung hast, würde ich empfehlen, das du dir jemanden kommen lässt, der mit dir die Problematik bearbeitet.

ggf. kannst du dich auch an den Verkäufer der Maschine wenden.

Mann könnte zwar sagen, reduziere die Zugspannung, erhöhe die Pausenzeit, aber das bringt nichts, wenn an der Maschine was defekt, verschlissen oder schlecht gewartet ist.

MfG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum