Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 09:18 (vor 3066 Tagen)

Hallo zusammen,

Ich hab da mal ne Frage. Mir wurde jetzt schon ein paar mal gesagt, dass andere Firmen ganz andere Vorschübe beim Drahterodieren fahren wie wir es tun. Ich habe schon so manche Schneideinstellung probiert, bekomme die Maschine aber einfach nicht auf diese Werte.

Wir haben ausschliesslich Fanuc Maschinen: Alpha 0c, Alpha 1C, Alpha 0iA
Drahten möchte ich z.B einen Block 1.2379, 59HRC, 100mm hoch. Ich komme da auf nen Vorschub von ca. 0,36mm/min. Ich drahte die Stempel mit einem Schnitt.

Angeblich soll ein Vorschub von min. 1mm/min drin sein bei stabilem schneiden, also ohne dauernden Drahtbruch.

Kann mir da jemand mit Erfahrungswerten weiterhelfen?? Würde mich sehr freuen.

Nadine

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Thomas D., Mittwoch, 22. Juni 2011, 09:32 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

Versuche mal diese Werte. Sind für eine Alpha 1C. Mit 0,25 Messingdraht
G10P0X1Y1Z10U14V210W40I6J2K1A130C10E15Q0L10
N5G10P0R0.1780
Oder Du benutzt 0,3 Draht mit diesen Werten.
G10P0X1Y1Z10U14V190W40I6J3K1A180C10E15Q0L12
N5G10P0R0.2050

Mfg Thomas

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:02 (vor 3066 Tagen) @ Thomas D.

Wir benutzen 0.25 Messingdraht. Schreibst du die EDM werte in dein Programm mit rein? Wir legen die immer an der Maschine fest bzw rufen die Standartwerte mit Hilfe von AI set auf und modifizieren diese.

Danke dir

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Thomas D., Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:31 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

Ich schreibe die Programme am Rechner mit FanucPC Fapt Cat 8.1
Dann schicke ich sie an die Maschine.Wir haben 7 Fanuc Maschinen.
1c,1ia, 2mal 1ic, und 3mal 0id
Änder die Werte dann auch mal an der Maschine.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 11:52 (vor 3066 Tagen) @ Thomas D.

ich schreibe meine programme auch an dem Rechner. Allerdings mit Visi Wire und schicke sie dann in den rechner. Kannst du mir denn sagen, wöfür die Werte, die du mir gegeben hast, stehen? Dann geb ich die mal in meine Maschine ein.
Zur zeit haben wir noch diese drei Maschinen. Unsere L und W2 haben ihren Dienst aufgegeben. Bald kommt dann noch ne Alpha1 iA

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Thomas D., Mittwoch, 22. Juni 2011, 12:30 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

Ein Schnitt 100mm hoch 2379 0,25 Draht. Spühldüse 0,2mm über Werkstück.
maschine alpha 1c:Impulsmodus 1
Spannung 1
Impuls Cut 10
Impulsdauer 14
Impulspause 21
Servo SPG 40
Strom Kontr.WP1 6
Offtime 2
Ac-Generator 1
Zugspannung 1300
Drahtgeschwind. 10
Wasserdruck 15
Water cont. 0
Vorschub 1,0
Wenn du mit der Impulsdauer niedriger gehst und mit der Impulspause höher,läuft die Maschine ruhiger. Aber ich würde es erst mal so versuchen.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 12:49 (vor 3066 Tagen) @ Thomas D.

Ich danke dir vielmals!!
So weit gehst du mit der Zugspannung runter? Ich werd das mal ausprobieren, wie unsere Maschinen damit laufen. Sieht ein wenig anders aus als das was wir imemr einstellen :-)
Also schon mal vielen Dank!

MfG

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Thomas D., Mittwoch, 22. Juni 2011, 13:02 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

kannst dich ja mal melden.
Bis dann
Thomas

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 13:17 (vor 3066 Tagen) @ Thomas D.

Werd ich machen. Ich denke in den nächsten 2 Wochen werd ich wieder solche Blöcke haben, oder soll ichs per Mail?

Nadine

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Thomas D., Mittwoch, 22. Juni 2011, 13:25 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

meine mail: dierberg@budik.de

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Mittwoch, 22. Juni 2011, 14:37 (vor 3066 Tagen) @ Thomas D.

danke dir. wird gemacht

Schnittdaten zum Stempelschneiden

edm-dsc, Mittwoch, 22. Juni 2011, 20:49 (vor 3066 Tagen) @ Nadine

Wenn du mit der Standarttechnologie und den dafür erforderlichen Bedingungen nicht auf die in der Technologieanleitung (+-10%) angegebene Geschwindigkeit kommst, stimmt was mit der Maschine nicht.

1. Stromzuführungen
2. Drahtführungen
3. Zugspannung Justieren
4. Drahtsorte und Qualität
5. Drahtabzugsrollen (eingelaufen)

u.s.w.

Notfalls einen Fanuc - Techniker vorbei kommen lassen.

wenn die so Langsam ist, lohnt sich das nach wenigen Teilen und der kann euch noch eine menge Kniffe vor Ort zeigen.

Gruß

Schnittdaten zum Stempelschneiden

master of wire, Montag, 27. Juni 2011, 08:15 (vor 3061 Tagen) @ edm-dsc

da bin ich ganz der Meinung von edm-dsc. Bei optimalen Bedingungen (also obere und untere Düse "eng") musst Du den angegebenen Vorschub erreichen, sonst passt was nicht. Erst wenn Du den Vorschubwert in etwa erreichst, kannst Du mal versuchen, die Technologie zu optimieren. Ich schätze, dass irgendwas beim Drahttransport nicht passt. Transportrolle, Umlenkrolle(evtl. Lagerschaden)...Wie edm-dsc empfiehlt, die einzelnen Koomponenten überprüfen

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Montag, 27. Juni 2011, 14:59 (vor 3061 Tagen) @ master of wire

Die Transportwege vom Draht haben wir überprüft und die Lager ggf. getauscht. Ich weiss, dass der Draht im Moment nicht der Beste ist, aber ist ja auch bald aufgebraucht. Nur trotz optimalen Konditionen, enger Düsenabstand, kontrollierte Transportwege, vernünfiges Dielektrikum, klappt das auf unserer Alpha 0iA nicht. Die ist dauernd am reißen oder geht immer in den Kurzschluss. Nach einigem Hin und Her bekomm ich unsere Alpha 1C wenigstens auf diese Werte und unsere 0C auch so in etwa aber die Alpha 0iA macht da nicht wirklich mit und nen Servicetechniker war grad erst da wegen der Maschine.
Aber vielen Dank für eure Hilfe

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Pilz, Montag, 27. Juni 2011, 17:06 (vor 3061 Tagen) @ Nadine

Es wird doch immer ein Testschnitt gemacht als Abschluss vom Techniker nach der Wartung.Hatte sie da volle Leistung?
Was auch sein könnte dass Switchbox und oder Steuerplatine nicht richtig funzen.Aber müsste ja der Techniker prüfen können.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Montag, 27. Juni 2011, 19:29 (vor 3061 Tagen) @ Pilz

Problem bei uns war, dass der Techniker ein Bauteil getauscht hat und dann die Maschine aber nicht meh angeschaltet bekommen hat. Da war dann das nächste Bauteil kaputt. Das wurde bestellt und wir haben das am nächsten Tag selber eingebaut. Bedeutet, dass der Techniker keinen Testschnitt bei uns mit der Maschine machen konnte.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

master of wire, Dienstag, 28. Juni 2011, 15:41 (vor 3060 Tagen) @ Nadine

ich würde den servicetechniker auf jeden Fall noch mal kommen lassen. Es ist wohl definitiv was an der Maschine faul. Und erst wenn die so läft, wie sie laufen soll, kannst Du versuchen, die Technologie "per Hand" zu optimieren. Aber Vorsicht, dies hat auch immer Auswirkungen auf die Maßhaltigkeit und evtl. fogende Schlichtstufen. In welcher Ecke Deutschlands seid Ihr denn?

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Nadine, Dienstag, 28. Juni 2011, 17:50 (vor 3060 Tagen) @ master of wire

Ich werd mich wohl nochmal telefonisch mit Fanuc in verbindung setzten. Vielleicht haben die ja noch irgendwelche Ideen. So langsam fällt mir zumindest nix mehr ein. An der Mechanik können wir ja ne ganze Menge selber machen und einstellen, aber wenns dann an die Elektrik geht lass ich die Finger davon. Ich versteh einfach nicht, dass wir mit der Maschine nicht konstant stabile Vorschübe fahren können, die annähernd an die vorgegebenen heranreichen.
Wir sitzen in NRW.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

dado4710 @, Montag, 04. Juli 2011, 11:16 (vor 3054 Tagen) @ Nadine

Hallo, probier mal einen Schlichtgang auf dieser Höhe mit dem dazu passenden Offset Wert, wenn der Schlichtgang stabil und mit dem richtigen Vorschub läuft dann tippe ich mal auf die Einspritzung beim Schruppen die nicht die nötige Menge liefert, und Dir der Generator darum die Leistung runterschraubt. Was bei den Charmilles noch viel vorkommt ist, dass die Kontaktbenetzung nicht funzt, weil ein Ventil verstopft ist und der Kontakt sehr heiss wird, was den Drâhtbruch zur folge hat. Weiss aber nicht ob eure Maschine den auch hat.

Schnittdaten zum Stempelschneiden

Fränki, Dienstag, 05. Juli 2011, 19:57 (vor 3053 Tagen) @ Nadine

Hallo Nadine,
aus meiner Erfahrung(Ich drahte seit über 25 Jahren auf Agie und Fanuc)mußt du mit einer Abtragsleistung von ca. 100qmm fahren können.
Messingdraht Ø0,25, 980N.
D.h. Bei 100mm Höhe, min. 1 mm Vorschub, muß laufen.
Düsenabstand: 0.1mm zum Werkstück.
Wasserleitwert: 15 Microsiemens.

Hoffe ich konnte Dir noch einen Tip geben.

Gruß

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum