Ausrichten der Achsen U+V

Thomas @, Donnerstag, 10. November 2011, 09:21 (vor 2630 Tagen)

Hallo

Ich wollte mir hier mal ein paar Tipps einholen, wie ihr eure U+V Achsen ausrichtet.
Und, muss man nach dem wechseln des Drahtes oder nach dem schneiden eines Winkels die Achsen wieder neu ausrichten?

Danke fuer eure Antworten.

Ausrichten der Achsen U+V

okei ⌂ @, Münster, Donnerstag, 10. November 2011, 10:10 (vor 2630 Tagen) @ Thomas

Hallo,

normalerweise ist es mit einem Präzisions-Ausrichtgerät zu machen. Das sollte auch Standardwerkzeug bei der Drahtmaschine sein. Beim Wechseln der Drahtführung würde ich auf jeden Fall neu ausrichten. Nach dem Konischschneiden sollte es normalerweise nicht nötig sein. Empfehlungen hierzu stehen sicher im Bediener-Handbuch zur Maschine.

MfG
okei

Ausrichten der Achsen U+V

Thomas @, Montag, 14. November 2011, 02:37 (vor 2627 Tagen) @ okei

Hallo Okei

Danke fuer deine Antwort. Ich habe noch nie etwas von einen Praezisionsausrichtugsgeraet gehoert. Werd ich gleich mal Googlen :-).

Gruss

Ausrichten der Achsen U+V

EDM-Man, Freitag, 11. November 2011, 08:32 (vor 2630 Tagen) @ Thomas

Guten Tag Thomas,

wichtig ist zunächst zu wissen welche Maschine und Baujahr Du hast.
Da gibt es schon von Maschine zu Maschine Unterschiede. Und Du möchtest doch Infos von Anwender die, die gleiche Maschine im Einsatz haben. Und welche Genauigkeit benötigst Du denn?

Ausrichten der Achsen U+V

Tommy, Freitag, 11. November 2011, 21:23 (vor 2629 Tagen) @ Thomas

Hallo Thomas
Also die Meinungen gehen wohl ganz schön auseinander,ich persönlich Arbeite mit Charmilles Maschinen 200,290,6050TW und ich würde dir
dringenst Raten nach dem Führungs Wechsel den Draht mit der dazu gehörigen Ausrichtöse ausrichten zu lassen,normal ist das mit dem Befehl GAJ,(freiwinkel) zu tun,kommt natührlich darauf an wie genau das Endergebnis sein soll,die 6050 TW verfügt über eine Twin Wire Funktion die es erlaubt zwei Unterschiedliche Drahtdurchmesser mit nur einer spezielen Führung zu nutzen,sehr praktisch.Nach dem schneiden eines Winkels brauchst du den Draht nicht mehr ausrichten.
Vor jeder genauen Arbeit würde ich aber ausrichten lassen.
Gruß Tommy

Ausrichten der Achsen U+V

Thomas @, Montag, 14. November 2011, 03:28 (vor 2627 Tagen) @ Tommy

Hi Tommy

Erstmals herzlichen Dank fuer deine Antwort.
Bei uns wird auch mit einer Charmilles 6050 TW geschnitten.
Leider kann ich beim Drahten nicht wirklich mitreden, ich weiss wie's funktioniert, ich weiss wie man ein Programm schreibt, ich weiss was man damit alles machen kann.... habe aber noch nie selber an einer gearbeitet.
Unser Toleranzen befinden sich zwischen 0/+0.01 und 0/+0.005 mm.
Bei uns wird nach jedem Drahtwechsel ein Musterstueck geschnitten, gemessen und dan werden die Achsen angepasst.
Waere das mit dem Befehl GAJ nicht noetig? Wie genau kann man arbeiten, wenn man die Achsen mit diesem Befehl ausrichtet?
So wie es sich anhoert wird unsere Twin wire funktion auch nicht richtig ausgenutzt.
Soweit ich weiss, muss man bei unterschiedlichem Drahtdurchmesser auch die dazugehoerigen Drahtfuehrungen wechseln.
Kann das die Maschine selber machen?

Danke fuer deine Bemuehungen.

Gruss
Thomas

Ausrichten der Achsen U+V

Tommy, Montag, 14. November 2011, 19:25 (vor 2626 Tagen) @ Thomas

Hi Thomas
Drahtführungen kann die Maschine nicht selber wechseln,Twin Wire nützt bei koniken nix,das geht nur wenn du zylinder mit unterschiedl.durchmesser erodieren willst,zb.du braucht zum schruppen den 0.25 und zum schlichten den 0.1 draht dann baust du die twin wire ein mit der 0.25 führung und richtest mit GAJ aus wenn das fertig ist wechselst du den Draht(Rolle2) 0.1 und richtest mit WAL den nun 0.1 mm draht zum 0.25 aus beide sind jetzt zueinander parallel (wie gesagt geht nur für zylinder schneiden).
Also wir schneiden nur kleine koniken bis 1°,daher brauchen wir keine teststücke zu schneiden,mit GAJ würde ich als freiwinkelangabe auf jedenfall den Winkel angeben den du auch am Werkstück schneiden willst also,koniken passen meist nicht wenn du nen freiwinkel bei drahtausrichten von 5° angibst und dein Werkstück soll aber 9° fertig haben,probiere es doch einfach mal,ihr schneidet doch sowieso ein teststück dann siehst du ja ob es passt oder nicht,wichtig für genaue koniken=die ausrichtöse genau mit ner my uhr vermessen oberkante bis Tisch,es gibt da einige faktoren die beachtet werden müssen um das richtige endergebnis zu erziehlen.
Aber das Maschinenhandbuch hat da sehr viele Tpps und Tricks wie man was genau beachten muß bei großen oder kleinen Koniken.
Grüße

Ausrichten der Achsen U+V

Tommy, Montag, 14. November 2011, 19:29 (vor 2626 Tagen) @ Tommy

http://argotec.ch/content/twin-wire-technologie

Ausrichten der Achsen U+V

miwa, Montag, 12. Dezember 2011, 20:32 (vor 2598 Tagen) @ Thomas

draht wird bei mir grundsätzlich nach wochenwechsel, spulenwechsel und nach konikschnitten sowieso gemacht.erst recht, wenn die führung manipuliert wurde. sei es durch reinigung oder wechsel oder ähnliches...
ausrichten ist minutensache und man ist auf der sicheren seite...
kleiner span in die drahtführung gerutscht, und man schneidet teilweise wochenlang weiter so, oder man ist irgendwo angeeckt, ohne es gemerkt zu haben usw. usw.
draht ausrichten ist genauso wichtig, wie regelmäßig nullpunkt anfahren oder taster(bei senkerosion) kalibrieren usw...
gruss miwa

Ausrichten der Achsen U+V

Thomas @, Dienstag, 13. Dezember 2011, 09:58 (vor 2597 Tagen) @ Thomas

Erstmal herzlichen Dank an alle fuer eure raschen Antworten.
Und entschuldigt bitte, dass ich mich solange nicht gemolden habe.

Ich habe das Thema jetzt mal mit meinen Jungs besprochen. Desweiteren werden wir ein paar Testschnitte durchfuehren muessen.


Alles gute... und falls wir nichts mehr von einander hoeren,
wuensche ich euch und euren Familien ein froehliches Weinachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Gruss
Thomas

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum